Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

31.03.2019 | Jugend | www.dsj.de

dsj im neu gegründeten Bundesnetzwerk

Partner des LVR:

Gemeinsam mit der Deutschen Sportjugend (dsj) haben zahlreiche Verbände und Vereinigungen am 21. März 2019 in Nürnberg das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet.

dsj im neu gegründeten Bundesnetzwerk

dsj im neu gegründeten Bundesnetzwerk

Ziel des Netzwerks ist es, die verschiedenen Praxisfelder und Themenbereiche der Kinder- und Jugendarbeit bzw. der sie repräsentierenden Verbände, Arbeitsgemeinschaften und Organisationen auf Bundesebene zu vernetzen, den Fachdiskurs über die Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit zu fördern und damit die fachliche, fachpolitische und gesellschaftliche Relevanz der Kinder- und Jugendarbeit zu stärken. Das Bundesnetzwerk will regelmäßig einen bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit veranstalten. Der erste Kongress des Bundesnetzwerkes wird voraussichtlich vom 21. bis zum 23. September 2020 in Nürnberg durchgeführt.

dsj-Vorsitzender Jan Holze ist überzeugt: „Es gibt einen Bedarf, sich gemeinsam für die Kinder- und Jugendarbeit intensiver und insbesondere bundesweit einzusetzen. Vor allem wollen wir Forschung über Kinder- und Jugendarbeit im Allgemeinen anregen, die uns Rückmeldungen und Impulse für unsere Arbeit liefert. Für die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendarbeit im Sport im Besonderen ist uns das ein großes Anliegen.“

Zu den Gründungsmitgliedern des Netzwerks gehören neben der Deutschen Sportjugend der Deutsche Bundesjugendring, die Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen, die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, die Gemeinsame Initiative der Träger Politischer Jugendbildung, die Bundesarbeitsgemeinschaften Mädchen bzw. Jungenarbeit, IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit, der Kooperationsverbund Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter. Vertreter und Vertreteriinnen der obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder begleiten das Bundesnetzwerk mit Gaststatus. Daneben gehören zu den Gründungsmitgliedern Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit forschen.

Weitere Informationen erteilt Dr. Julia von der Gathen-Huy, Tel. 0231 / 755 – 6585.


zurück

<