Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

28.06.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

Ausblick letztes Wochenende im Juni

Partner des LVR:

Der Sommer nimmt an Fahrt auf, und auch die Leichtathletik-Saison ist in vollem Gange: Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und U18 sind viele Athletinnen und Athleten aus dem LVR dabei. Die Rheinland-Meister-Titel werden für die Mehrkämpfer in Hamm vergeben. Zehnkämpfer Kai Kazmirek will in Ratingen einen weiteren Schritt in Richtung WM gehen. Zur Junioren-Gala in Mannheim wurden zwei Athletinnen aus dem LVR eingeladen. Majtie Kolberg steht im Finale bei den European Games in Weißrussland und Gesa Krause startet beim Diamond League Meeting in den USA.

Zwei Wettbewerbe hat sich Morgane Dusaux (LAZ Birkenfeld) in St. Wendel vorgenommen (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Zwei Wettbewerbe hat sich Morgane Dusaux (LAZ Birkenfeld) in St. Wendel vorgenommen (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Süddeutsche Meisterschaften Männer/Frauen/U18 in St. Wendel

55 Athletinnen und Athleten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland treten bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 in St. Wendel an. Bei den Männern haben die Sprinter der LG Rhein-Wied nach Silber im Vorjahr nun beste Chancen auf den Titel über 4x100 Meter. Im Diskuswurf-Wettbewerb ist Fabian Meyer (TuS 1862 Kirn) dabei. Nach seinem fünften Platz im vergangenen Jahr ist er nun mit der zweitbesten Weite gemeldet. Gleich zwei starke Rheinländer treten im Kugelstoßen an: Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) wird nach einer verpassten Medaille im letzten Jahr nun in St. Wendel wieder mit um die Medaillen kämpfen. Mit Leon Schwöbel (LG Westerwald) ist ein weiterer Kandidat auf einen der vorderen Plätze dabei. Pascal Kirstges und Daniel Roos wollen nicht nur mit der Rhein-Wied-Staffel starten, sondern haben auch Ambitionen bei ihren Einzelstarts über 100 Meter bzw. 400 Meter Hürden.

Viktoria Müller (LG Rhein-Wied) ist eine der Medaillenkandidatinnen über 100 Meter Hürden. Ihre Vereinskameradin Jessica Roos nimmt die flachen 100 Meter in Angriff und startet hier mit guten Aussichten auf eine Podestplatzierung. Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) ist mit der viertbesten Weite im Speerwurf gemeldet. Zwei Wettbewerbe hat sich Morgane Dusaux (LAZ Birkenfeld) vorgenommen, wobei ihre Chancen über 800 Meter noch etwas besser sind als über 400 Meter. Über 400 Meter Hürden startet Radha Fiedler (TuS Roland Brey) mit der sechstbesten Meldezeit.

Alle Starter der männlichen Jugend U18 aus dem Rheinland werden am Wochenende auf der Bahn anzutreffen sein, denn hier hat niemand für die technischen Disziplinen gemeldet. Mit Lucas Moritz Schuhen (LG Sieg) kommt der Favorit über 400 Meter aus dem Rheinland. Auch Tim Elias Leyser (LAZ Birkenfeld) kann es hier unter die Top-8 schaffen. Leyser tritt zudem noch über 800 Meter an. Sein Vereinskamerad Benjamin Dern nimmt die 3000 Meter in Angriff und startet hier mit der sechstbesten Meldezeit. Mario Riveros Hoeder (SSC Koblenz-Karthause) hat Chancen auf den Finaleinzug über 100 Meter.

Hanna Kaiser (LG Bernkastel/Wittlich) tritt in der WJ U18 mit dem Anspruch, ihren Titel im Diskuswurf zu verteidigen, an. Zudem ist sie im Kugelstoß mit der fünftbesten Leistung gemeldet. Lucia Sturm (TSV Moselfeuer Lehmen) holte im Vorjahr Silber über 400 Meter und kann auch am Sonntag um die Medaillen mitkämpfen. Das wird auch Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) versuchen, die zudem aussichtsreich in das Rennen über 800 Meter geht. Im vergangenen Jahr wurde sie hier Dritte. Janine Hennrich (TG Konz) hat im Hochsprung die viertbeste Vorleistung erbracht.

Teilnehmer LVR - Gesamtteilnehmerliste

Rheinland-Meisterschaften Mehrkampf in Hamm

Die Mehrkämpfer aus dem LVR suchen am Wochenende in Hamm ihre Meister. Knapp 130 Athletinnen und Athleten haben gemeldet. Unter ihnen sind auch einige aus NRW oder Luxemburg. Das führt dazu, dass beispielsweise im Zehnkampf der Männer mit sieben Teilnehmern ein ordentliches Feld antritt. Den Titel werden Fynn Favier (TG Konz) und Johannes Nickel (TuS Niederneisen) dennoch unter sich ausmachen. Auch im Siebenkampf der Frauen sind mit Franziska Decker (SSC Koblenz-Karthause), Maren Wilms und Julia Bachtin (beide LG Rhein-Wied) nur drei LVR’lerinnen am Start. Am besten besetzt ist der Vierkampf der W12 mit 26 Athletinnen, danach folgen der die Vierkämpfe der W13 und M13 mit 15 respektive 11 Teilnehmern. Die LG Sieg stellt mit 30 Mehrkämpfern das mit Abstand größte Aufgebot.

Teilnehmer und Live-Ergebnisse

Mehrkampf-Meeting Ratingen

Beim Mehrkampf-Meeting am Samstag und Sonntag in Ratingen geht es darum, sich für die Weltmeisterschaft in Doha (Qatar) zu empfehlen. Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) hat die Norm von 8200 Punkten bereits überboten. Er geht in Ratingen als klarer Favorit in den Wettbewerb und will gut drei Monate vor der WM mit einem guten Ergebnis überzeugen.

Live-Ergebnisse

Junioren-Gala in Mannheim

Bei der Bauhaus Junioren Gala in Mannheim sind zwei Athletinnen aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland dabei. Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) ist eingeladen worden, um am 800-Meter-Rennen der U20 teilzunehmen und trifft dort auf ein starkes internationales Feld. Sophia Junk (LG Rhein-Wied) testet kurz vor der U23-EM noch einmal mit der 4x100-Meter-Staffel des DLV und ist zudem im Einzel über 100 Meter gemeldet. Das gleiche Programm absolviert auch Vereinskamerad Roger Gurski bei den Männern. Viktoria Müller (LG Rhein-Wied) wurde für das Frauen-Rennen über 100 Meter Hürden eingeladen. Die Veranstaltung wird im Livestream übertragen.

Live-Ergebnisse

European Games in Minsk

Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) hat mit der deutschen Leichtathletik-Mannschaft das Finale bei den European Games in Minsk (Weißrussland) erreicht. Insgesamt sind noch sechs Mannschaften dabei, die am Freitag den Sieger unter sich ausmachen werden. Kolberg wird erneut die 600 Meter in der gemischten Staffel laufen. Das Finale ist für Freitag, 17:00 Uhr (MEZ) angesetzt.

Ergebnisse

Diamond League in Stanford

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) ist in die USA gereist, um zum zweiten Mal für dieses Jahr an einem Hindernis-Rennen teilzunehmen. Sie tritt am Sonntag beim Diamond League Meeting in Stanford an und trifft auf fast alle Führenden der aktuellen Jahresbestenliste wie Norah Jeruto, Beatrice Chepkoech, Hyvin Kiyeng (alle Kenia) und Emma Coburn (USA).

Teilnehmer


zurück

<