Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

03.07.2019 | Wettkampf | DLV News

DLV: Stolpe wird neuer Chef Bundestrainer

Partner des LVR:

Seit dem 1. Juli 2019 hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) mit dem Berliner Alexander Stolpe (41) einen neuen Chef-Bundestrainer, Head of Sports.

Alexander Stolpe wird neuer Chef-Bundestrainer beim DLV (Foto: DLV).

Alexander Stolpe wird neuer Chef-Bundestrainer beim DLV (Foto: DLV).

„Alexander Stolpe wird sich in einer besonderen Managementfunktion um die einzelnen Disziplinbereiche kümmern. Dabei wird der studierte Diplom-Sportingenieur seine ganzen Erfahrungen, die er seit vielen Jahren erfolgreich als Senior-Projektmanager bei Swiss-Timing in diversen Großprojekten unter anderem in der Nordamerikanischen Basketball-League (NBA) im Timing-und Scoring-Bereich bewiesen hat, einbringen“, sagte Idriss Gonschinska, Generaldirektor Sport beim DLV. "National hatte Alexander Stolpe zuletzt am Olympiastützpunkt Berlin seine Kompetenzen in der trainingswissenschaftlichen Betreuung der DLV-Nationalmannschaft mehrfach unter Beweis gestellt. Unter anderem zählte er zum DLV-Kompetenzteam bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin und der Staffel-WM 2019 in Yokohama." Aufgrund der Umstrukturierung im Rahmen der Leistungssportreform 2020 und besonders der aktuellen Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen im Leistungssport im DLV zählt das agile Projektmanagement zu den immer wichtiger werdenden Anforderungen und Perspektiven.

Stolpe selbst sagte zu seiner neuen Aufgabe: „Es ist für mich eine große Herausforderung bei einem der größten deutschen Spitzensportfachverbände zu arbeiten. Ich bin überzeugt, dass wir gerade in der digitalen Steuerung von Prozessen im Leistungssport noch großes Potenzial haben. Ziel ist es, die positive Entwicklung in der deutschen Leichtathletik weiter zu optimieren.“ Erstmals als Chef-Bundestrainer wird Stolpe im Rahmen der U23-EM in Gävle (Schweden; 11. bis 14. Juli), bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin (3./4. August) und beim Saisonhöhepunkt der Weltmeisterschaften in Doha (Katar; 27. September bis 6. Oktober) im Einsatz sein.


zurück

<