Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

01.08.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

Nationale Elite kämpft um Edelmetall

Partner des LVR:

Dort, wo letztes Jahr die Europameister ermittelt wurden, treffen sich am Wochenende (3./4.08.2019) Deutschlands beste Leichtathleten: Im Olympiastadion in Berlin werden die DM-Titel vergeben.

Einen Top-8-Platz erkämpfte sich Radha Fiedler (TuS Roland Brey) 2018 über 400 Meter Hürden (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Einen Top-8-Platz erkämpfte sich Radha Fiedler (TuS Roland Brey) 2018 über 400 Meter Hürden (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) wird sicher gerne an den Ort ihres EM-Triumphs zurückkehren. In das Rennen über 3000 Meter Hindernis startet sie als haushohe Favoritin. Mit satten 30 Sekunden Abstand zur Nächstbesten ist angesichts der Meldeliste mit einer äußerst lockeren Titelverteidigung – es wäre der fünfte in Folge - zu rechnen. Die Männer-Staffel der LG Rhein-Wied musste sich in den letzten beiden Jahren mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben und steht nun zumindest laut Meldeliste schon wieder auf diesem Rang. Immerhin reist die Staffel mit der aktuellen deutschen Jahresbestzeit an, und kann so berechtigterweise hoffen, dass es dieses Mal zu einer Medaille reichen könnte.

Sophia Junk (LG Rhein-Wied) ist erstmals bei der DM der Aktivenklasse dabei. Über 200 Meter gehört sie auf Anhieb zum erweiterten Favoritenkreis, denn sie hat die viertbeste Vorleistung stehen. Die 20-Jährige plant zudem einen Start über 100 Meter und mit der Staffel. Ganze 44 Frauen-Staffeln haben sich für die DM angekündigt. Die LG Rhein-Wied ist mit dem fünftbesten Meldewert recht aussichtsreich aufgestellt. Auf die Langstrecke geht es für Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel). Während die Medaillenplätze zwar wahrscheinlich ohne ihn vergeben werden, kann sich Fitwi über 5000 Meter einen Platz gleich hinter der Spitze sichern. Kugelstoßer Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) hat sich in diesem Jahr wieder deutlich gesteigert und hat sehr gute Chancen, die Finalrunde zu erreichen.

Beim Rennen über 800 Meter ist Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) dabei. In ihrem ersten Jahr in der Frauen-Klasse steigt sie gleich mit der achtbesten Meldezeit ein. Einen Top-8-Platz erkämpfte sich Radha Fiedler (TuS Roland Brey) 2018 über 400 Meter Hürden. In dieser Disziplin geht sie auch am Samstag ins Rennen. Roger Gurski (LG Rhein-Wied) plant neben seinem Staffel-Start auch über 100 und 200 Meter anzutreten und vielleicht das Finale zu erreichen. Eine zweite Frauen-Staffel aus dem LVR stellt die LG Sieg. Viktoria Müller (LG Rhein-Wied) ist über 100 Meter Hürden am Start und Hendrik Reinhard (LG Rhein-Wied) tritt über 400 Meter an. Große Teile der der DM werden live im Fernsehen übertragen, zudem stehen Livestreams zur Verfügung.

Teilnehmer

TV-Übertragungszeiten und Links zu den Streams


zurück

<