Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

06.03.2020 | Wettkampf | Annika Gäb

Cross-DM: Top-Läufer messen sich im Gelände

Partner des LVR:

Am Samstag, 7. März 2020 geht es in Sindelfingen um die Deutschen Meistertitel im Crosslauf.

Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) kann in Sindelfingen in der U20 auf eine gute Platzierung hoffen (Foto: Holger Teusch).

Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) kann in Sindelfingen in der U20 auf eine gute Platzierung hoffen (Foto: Holger Teusch).

Der LVR-Verbandstrainer Lauf, Klaus Klaeren, sieht den LVR für die Cross-DM gut aufgestellt: „Der LVR ist im Jugend- und Hauptklassenbereich wieder mit einigen aussichtsreichen Startern und Starterinnen dabei, allen voran sicher Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel), der momentan eine super Form aufweist. Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) in der U20, Giulio Ehses (Post-Sportverein Trier) in der U23, Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) in der U18 und Benjamin Dern (LAZ Birkenfeld) in der U18 können alle auf gute Platzierungen hoffen. Gespannt sein darf man auch auf die Teamwertungen und natürlich die aussichtsreichen Senioren.“ Insgesamt haben 38 Läuferinnen und Läufer aus dem Rheinland für die DM in Sindelfingen gemeldet.

Samuel Fitwi tritt auf der Langstrecke (9,9 km) an und gehört dort zu den heißen Medaillenkandidaten. Bereits im Vorjahr konnte er Bronze holen, in diesem Jahr hat Fitwi im Vorfeld der DM auf der Straße bereits zwei neue Bestleistungen aufgestellt. Olivia Gürth wurde 2019 Vierte in der U18. Nun misst sie sich mit den U20-Konkurrentinnen auf der Strecke über 4,4 Kilometer. In der männlichen Jugend U18 sind besonders viele – insgesamt neun - LVR-Läufer gemeldet. Gute Chancen auf eine vordere Platzierung in der Teamwertung hat die LG Vulkaneifel auf der Männer-Langstrecke. Bei den Senioren kann die LG Vulkaneifel mit Willi Jöxen, Richard Luxen und Viktor Lieder den Mannschafts-Titel in der M60 verteidigen. Weitere vollständige Teams stellt der Post-Sportverein Trier in der männlichen U18 und U23 sowie bei den Seniorinnen W35-45.

Vergangenes Wochenende haben einige der Sindelfingen-Starter ihr Können auf den unbefestigten Strecken bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Crosslauf unter Beweis gestellt. Bei schwierigen Bedingungen mit tiefem Matsch auf dem Wiesenparcours fand die Meisterschaft in Laubach statt. Samuel Fitwi dominierte hier sowohl die Mittel- als auch die Langstrecke. Auf der kürzeren Distanz kam mit Jakob Gieße ein weiterer LG-Vulkaneifel-Läufer auf den zweiten Rang. Gieße wird am Samstag in Sindelfingen auch auf der Langstrecke antreten. Bei den Frauen auf der Mittelstrecke war Olivia Gürth in Laubach die Führende. Knapp dahinter kamen Charlotte Schlund (Post-Sportverein Trier) und Rebecca Bierbrauer ins Ziel, die beide auch bei der DM den LVR vertreten werden.

Gesamtteilnehmerliste Cross-DM 

Teilnehmer LVR 

Ergebnisse RLP-Meisterschaften Cross

Der DLV teilt mit: Cross-DM in Sindelfingen findet wie geplant statt

Die für Samstag (7. März) vorgesehene Cross-DM in Sindelfingen findet wie geplant statt. „Da wir zahlreiche Anfragen erhalten haben, ob die Meisterschaft auch wirklich durchgeführt wird, wollen wir hier noch einmal bestätigen, dass die DM-Läufe nach dem jetzigen Stand wie geplant am Samstag ab 10:15 Uhr gestartet werden“, sagte Manfred Mamontow, Technischer Direktor beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV). Was die Gefährdungslage durch das Corona-Virus betrifft, sind die Behörden vor Ort angefragt worden. Eine Absage wurde nicht angeordnet. Der DLV hat zusammen mit dem Württembergischen Leichtathletik-Verband (WLV) die Hygienemaßnahmen bei der Veranstaltung erhöht, die im Freien und ohne große Zuschauer-Mengen stattfinden wird.


20.03.2020 | Weitere DM abgesagt
24.02.2020 | DM-Bronze für Kolberg

zurück

<