Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

23.03.2020 | Verband | DLV News

Auch Breitensport soll Hilfe erhalten

Partner des LVR:

Die Auswirkungen des Coronavirus führen dazu, dass der Sportbetrieb eingestellt werden muss und Veranstaltungen derzeit nicht mehr stattfinden können. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) will in dieser Krise nicht nur den Spitzensport, sondern auch den Breitensport unterstützen.

Gemeinsam mit DLV-Präsident Jürgen Kessing und unterzeichnete Generaldirektor Sport Idriss Gonschinska den offenen Brief des DLV an die Vereine (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gemeinsam mit DLV-Präsident Jürgen Kessing und unterzeichnete Generaldirektor Sport Idriss Gonschinska den offenen Brief des DLV an die Vereine (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Nicht jeder Verein ist in der Lage, die schon jetzt finanziellen Einbußen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie aufzufangen. Es braucht Unterstützung. Der Deutsche Leichtathletik-Verband führt derzeit zahlreiche Gespräche mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und Vertretern der Landessportbünde nicht nur zu Themen des Spitzensports, sondern auch zu existenziellen Themen des Breitensports. Dies teilte der DLV den Vereinen am Montag in einem offenen Brief mit, unterzeichnet von DLV-Präsident Jürgen Kessing und Generaldirektor Sport Idriss Gonschinska.

"Auf politischer Ebene hoffen wir, dass möglichst alle Bundesländer auch den Sportvereinen finanziell helfen werden. Dafür werden wir uns intensiv einsetzen", heißt es in dem Brief. "In der Leichtathletik haben wir bundesweit rund 7.500 Vereine, die die Basis für spätere Talente im Spitzensport und das gemeinsame wettbewerbsorientierte Training in allen Altersbereichen – von den Kindern, den Schülern, den Aktiven bis zu den Senioren, legen."

Zum offenen DLV-Brief an Vereine


zurück

<