Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

14.04.2020 | Verband | Annika Gäb

Helft dem LVR

Partner des LVR:

Wie die Sportlerinnen und Sportler sowie die Vereine, wird auch der Leichtathletik-Verband Rheinland hart von der Corona-Krise getroffen. Zahlreiche Einnahmen fallen aus, so dass das Haushaltsdefizit bedrohlich groß sein wird, wenn die Situation noch lange anhält. Um die Lage etwas zu entspannen, plant der LVR in den nächsten Wochen zwei Aktionen zur Unterstützung.

Helft dem LVR z.B. mit dem Kauf dieses Hoodies (Foto: privat).

Helft dem LVR z.B. mit dem Kauf dieses Hoodies (Foto: privat).

Dem LVR entgehen aktuell Einnahmen aus vielen verschiedenen Quellen. Den größten Posten macht der Ausfall der Laufveranstaltungen im LVR aus und die damit entfallende Finisher-Gebühr. Auch fehlen die Genehmigungsgebühren der Stadion-Veranstaltungen sowie Startgelder (z.B. Mini Internationales). Unter anderem bedingt durch die Schulschließungen werden momentan keine Gelder über den für den Verkauf von Laufabzeichen eingenommen. Lehrveranstaltungen des LVR mussten abgesagt werden. Weiterhin entfallen einige Einnahmen über das Sponsoring.

Dem gegenüber stehen natürlich zum Teil gesunkene Kosten, wie z.B. über den Wegfall von Veranstaltungen, für die nun keine Ausgaben anfallen. Diese entsprechen jedoch längst nicht den wegbrechenden Einnahmen. So steuert der LVR aktuell auf eine bedrohliche finanzielle Schieflage zu. Sollte das öffentliche Leben bis zum Ende des Jahres weiterhin so eingeschränkt bleiben, droht ein geschätztes Haushaltsdefizit von bis zu 50.000 Euro. Das Präsidium hat bereits Maßnahmen eingeleitet, die in der Situation helfen sollen. So befinden sich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle seit April in Kurzarbeit. Zudem wurde ein Antrag auf Förderung durch das Bundesprogramm „Soforthilfe Corona“ gestellt.

Zur weiteren Unterstützung hat der LVR zwei Aktionen vorbereitet, an denen sich jeder Einzelne beteiligen kann. Zum einen verkauft der LVR hochwertige Erima-Hoodies (Kapuzenjacke) für 30 Euro (begrenzte Stückzahl - Originalpreis 64,99 Euro). Diese Aktion wird unterstützt von erima (www.erima.de) und Crazy Life Andernach (www.geysirpower.de). Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen vollständig dem Verband zugute. Zudem haben die Laufwarte des LVR, Klaus Jahnz und Wolfram Braun, eine virtuelle Lauf-Challenge zugunsten der betroffenen Laufveranstalter und des LVR ins Leben gerufen. Gegen eine geringe Startgebühr von 10 Euro können die Läuferinnen und Läufer in den kommenden sieben Wochen möglichst viele Kilometer sammeln und auf diese Weise aus der Ferne gegeneinander antreten. Auch bei der Anmeldung zur virtuellen Laufveranstaltung werden die Hoodies zum Kauf angeboten.

Helft dem LVR!

Bestellformular Hoodie (Update beachten!)

Informationen zur Lauf-Aktion / zur virtuellen Lauf-Challenge

 


zurück