Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.04.2020 | Breitensport | Annika Gäb

Gesa Krause unterstützt Laufaktion

Partner des LVR:

Keine Wettkämpfe in Aussicht und das große Ziel erst mal in die Ferne gerückt – für Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) ist es nicht einfach, mit den Corona-Einschränkungen umzugehen.

Gesa Krause unterstützt Laufaktion (Foto: Holger Teusch).

Gesa Krause unterstützt Laufaktion (Foto: Holger Teusch).

Nach acht Wochen Trainingslager in Afrika und den USA ist Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) nun seit einigen Tagen wieder in Deutschland. Für Krause, die seit zehn Jahren als Profisportlerin stets ein konkretes Ziel vor Augen hatte, ist die Situation aktuell sehr belastend. „Wir können kein Trainingslager planen, keinen Wettkampf. Diese Ungewissheit ist furchtbar, “ sagte sie im Interview mit dem Spiegel. Im Training war in der letzten Zeit mit teilweise 170 Wochenkilometern Grundlagenarbeit statt Wettkampfvorbereitung angesagt.

Nicht nur Spitzensportlerinnen wie Gesa Krause sehen sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus  vor Herausforderungen gestellt. Fast alle Athletinnen und Athleten mussten ihr Training umstellen und haben keine Ahnung, wann sie wieder an Wettkämpfen und Laufveranstaltungen teilnehmen können. Auch wenn momentan – und wahrscheinlich noch für längere Zeit – nicht an gemeinsame Wettbewerbe zu denken ist, können die Läuferinnen und Läufer in unserem Verband dennoch in einer gemeinsamen Aktion miteinander verbunden bleiben. Der LVR hat zu einer virtuellen Laufveranstaltung aufgerufen, deren Erlös den betroffenen Laufveranstaltern und dem LVR zugutekommt. Gesa Krause unterstützt die Aktion und wird die Urkunden unterschreiben.

Zur Anmeldung

Weitere Infos zu virtuellen Laufveranstaltung


zurück

<