Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

27.04.2020 | Breitensport | Annika Gäb

Preise gewinnen bei der virtuellen Laufveranstaltung

Partner des LVR:

Zur Unterstützung der Laufveranstalter und des LVR wurde die „Virtuelle Laufveranstaltung“ ausgeschrieben. Dabei sammeln die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht nur Kilometer für den guten Zweck, sondern es gibt auch etwas zu gewinnen.

Preise gewinnen bei der virtuellen Laufveranstaltung (Foto: Fotolia - Kzenon).

Preise gewinnen bei der virtuellen Laufveranstaltung (Foto: Fotolia - Kzenon).

An die teilnehmerstärkste Gruppe werden Gutscheine vergeben: Der Verein oder die Gruppe, die die meisten Mitglieder zum mitmachen motivieren kann, erhält einen Erima-Gutschein im Wert von 120 Euro. Für den zweiten Platz gibt es einen Gutschein über 100 Euro, für den dritten über 80 Euro und den vierten über 60 Euro. Eine Anmeldung zu der virtuellen Veranstaltung ist noch bis zum 31. Mai möglich – gelaufene Kilometer können auch nachgetragen werden. Schnell sein lohnt sich dennoch: Wer bis Dienstag, 5. Mai angemeldet ist, nimmt zudem an der Verlosung von sechs Erima Turnbeuteln teil.

Alle Teilnehmer an der Laufveranstaltung erhalten eine Urkunde – Unterschrieben von Gesa Krause, die als „Patin“ die Challenge unterstützt. Denn statt um Medaillen soll es „um das gute Gefühl laufend/walkend zu helfen“ gehen, wie die LVR-Laufwarte Klaus Jahnz und Wolfram Braun es formulieren. Daher ist auch jede Form von Unterstützung willkommen – nicht bloß die passionierten Langstreckler sind zum Mitmachen aufgerufen, auch die Techniker und Sprinter beispielsweise, die sich nun aufgrund geschlossener Sportanlagen ins Gelände wagen, sind gerne gesehene Teilnehmer. Das gilt auch die Kinder und Jugendlichen in unserem Verband! Die eingetragenen Kilometer müssen nicht unbedingt gelaufen werden, auch jeder Kilometer, der walkend oder spazierengehend zurückgelegt wird zählt. „Passive“ Teilnehmer, die gar keine Strecken eintragen möchten, zeigen die mit ihrer Anmeldung und dem gezahlten Startgeld von 10 Euro ebenso ihre Unterstützung.

Auf diese Weise können alle gemeinsam dazu beitragen, dass die betroffenen Laufveranstalter und der LVR die massiven finanziellen Einbußen, die sich durch die Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund des Coronavirus‘ ergeben, etwas abgemildert werden. So heißt es nun erst einmal virtuell zusammen helfen, damit in Zukunft weiterhin die Möglichkeit bestehen wird, uns wieder gemeinsam auf die Strecken und in die Stadien zu begeben.

Zur Anmeldung

Weitere Informationen


zurück

<