Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

14.01.2021 | Verband | Annika Gäb

Lauftrainer trafen sich zum virtuellen Austausch

Partner des LVR:

Der Einstieg in das neue Angebot des Leichtathletik-Verbands Rheinland ist geglückt: Am Donnerstag, 7. Januar 2021 fand der erste Trainer-Stammtisch statt.

Lauftrainer trafen sich zum virtuellen Austausch

Lauftrainer trafen sich zum virtuellen Austausch

„Dass sich so viele Trainer und Trainerinnen eingewählt haben, ist bereits ein Erfolg“, konstatierte LVR-Geschäftsführer Achim Bersch zu Beginn der Sitzung. Mit 28 Teilnehmern übertraf das Interesse an der Veranstaltung die Erwartungen der Organisatoren. Klaus Klaeren, Verbandstrainer für den Bereich Lauf/Gehen und Moderator des Stammtischs zeigte sich ebenso erfreut über die rege Beteiligung. Gerade im Bereich Lauf gebe es „ein gelebtes Miteinander“, und in normalen Zeiten sei ein Austausch bei Kadermaßnahmen und am Rande von Wettkämpfen unter den Vereinstrainern üblich. 

Der virtuelle Stammtisch könne diesen Austausch aufgreifen. Neben Trainerinnen und Trainern aus dem LVR wurden auch Gäste aus Luxemburg, Rheinhessen und der Pfalz begrüßt. Sie erlaubten „einen Blick über den Tellerrand.“ So konnte z.B. Roger Königs aus Luxemburg zu den anstehenden Wettkämpfen in seinem Land informieren. Denn wenn auch die meisten Hallen- und Crossveranstaltungen abgesagt sind, ist der Wunsch nach Wettkampfmöglichkeiten groß. Achim Bersch machte zumindest Hoffnung auf die Freiluft-Saison: „Seit letztem Sommer gibt es funktionierende Konzepte für Wettkämpfe unter Corona-Bedingungen, daher können wir damit rechnen, dass 2021 früher in die Freiluft-Saison eingestiegen werden kann als im vergangenen Jahr.“ Die RLP- und die DM-Meisterschaften im Crosslauf seien noch nicht abgesagt, die Hoffnung, dass diese stattfinden, sei jedoch nicht als allzu groß einzuschätzen. 

Thema war natürlich auch die Trainingsgestaltung in den vergangenen Monaten. Viele Trainer konnten berichten, dass die ausgefallenen bzw. späten Wettkämpfe in der Saison 2020 auch eine Chance darstellten. So konnte ohne Druck an Schwächen gearbeitet werden, Verletzungen wurden auskuriert und Neues wurde getestet. Schwieriger beurteilten die Trainerinnen und Trainer die Gesamtsituation in ihren Vereinen. Gerade dem Nachwuchs fehlte das regelmäßige Training in der Gruppe, und teilweise sei es schwer, die Motivation aufrecht zu erhalten. Hier stellten die Teilnehmer an der Videokonferenz ihre bewährten Ideen aus den letzten Monaten vor. So wurden beispielsweise vielerorts virtuelle Trainingseinheiten und auch virtuelle Wettkämpfe angeboten. 

Auch der LVR hat für den Perspektivkader und die Talentfördergruppe ein wöchentliches virtuelles Angebot, bei dem verschiedene Trainerinnen und Trainer eine Stunde gestalten. Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf Kraftausdauer, Beweglichkeit und Koordination, und die Kinder sind motiviert bei der Sache. Oliver Götz, LVR-Lehrbeauftragter und Initiator des virtuellen Kadertrainings weist jedoch auch deutlich auf den Nachteil dieser Trainingsform hin: „Technik kommt eindeutig zu kurz.“ 

Doch Corona und die damit verbundenen Einschränkungen waren nicht das einzige Thema des Treffens. Der Stammtisch bot die Möglichkeit, sich über grundsätzliche Fragen der Trainingsgestaltung auszutauschen. So ging es unter anderem um die Rolle von Schnelligkeits- und Krafttraining für Läuferinnen und Läufer. Leo Monz-Dietz gab Einblicke in das Training seiner Athletin Majtie Kolberg, die sich in 2020 an die deutsche Spitze über 800 Meter kämpfen konnte. Auch andere Trainer berichteten von ihren Erfolgskonzepten. Damit konnten alle Teilnehmer neue Anregungen und Ideen für das Training in den Vereinen mitnehmen. 

Drei weitere virtuelle Trainer-Stammtische sind geplant: 

Donnerstag, 04. Februar um 19:30 Uhr Jenny Müller für den Bereich Wurf/Stoß
Donnerstag, 25. Februar um 19:30 Uhr Martin Schmitz für den Bereich Sprint/Hürden
Donnerstag, 18. März um 19:30 Uhr Jörg Roos für den Bereich Sprung/Mehrkampf


27.12.2020 | Digitalisierung im LVR

zurück