Toller Lauf ins Ziel: Kolberg EM-Fünfte; Junk mit der Staffel Vierte

Partner des LVR:

Beim EM-Finale über 800 Meter lieferte Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) eine weitere Zeit unter zwei Minuten ab und feierte mit dem fünften Platz den bisher größten Erfolg ihrer Karriere. Sophia Junk (LG Rhein-Wied) machte erneut einen großartigen Staffelstart und wurde Vierte mit dem deutschen Team.

Beim EM-Finale über 800 Meter lieferte Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) eine weitere Zeit unter zwei Minuten ab und feierte mit dem fünften Platz den bisher größten Erfolg ihrer Karriere (Foto: Iris Hensel).

Beim EM-Finale über 800 Meter lieferte Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) eine weitere Zeit unter zwei Minuten ab und feierte mit dem fünften Platz den bisher größten Erfolg ihrer Karriere (Foto: Iris Hensel).

Kolberg hat die EM mit zahlreichen Erfolgen beendet: Finalteilnahme, Olympianorm und persönliche Bestleistung. Im Endlauf der EM am Mittwochabend stand sie erneut in Rom an der Starlinie und gab nochmal alles, um sich unter den besten Acht zu behaupten. Die erste Runde lief sie auf Position vier und fiel dann leicht zurück. Auf der Zielgerade zeigte sie nochmal Kampfgeist und konnte eine weitere großartige Zeit von 2:59,87 Minuten und Rang fünf abliefern. Nach drei Rennen in drei Tagen auf Spitzenniveau hat Kolberg damit eine tolle EM hingelegt und kann sich nun auf die Vorbereitung für die Olympischen Spiele konzentrieren.

Ergebnisse 800m

Sophia Junk hatte sich durch ihren starken Auftritt im Vorlauf das Finale mit der deutschen Staffel über 4x100 Meter empfohlen. Auch am Mittwoch lief sie auf der Startposition, und erledigte ihre Aufgabe souverän. Das deutsche Quartett brachte den Stab in 42,61 Sekunden als Fünfte über die Ziellinie. Nach nachträglicher Disqualifikation der Schweizer rückte Deutschland auf Platz vier vor.

Ergebnisse 4x100