Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

Leichtathletik-Nachwuchs des Bezirks Trier gewinnt Hallen-Vergleichskampf gegen Luxemburg

Sieg der Begeisterung

LUXEMBURG. Während draußen der Schnee rieselte, schwappten in der riesigen Sport- und Veranstaltungshalle "Coque" auf dem Luxemburger Kirchberg die Wogen der Begeisterung über: Der Bezirk Trier gewann den ersten Hallenvergleichskampf gegen Luxemburg.

Gleich ein doppelter Erfolg war der erstmals im "Coque" ausgetragene Vergleich zwischen dem Bezirk Trier und Luxemburg. Zum einen freute sich Ludwig Beißel über den Gesamtsieg. 22 Punkte mehr als die Luxemburger (298 zu 276) sammelte die Trierer Bezirksauswahl. Punkte wurden jeweils für Platzierungen vergeben. Der Erstplatzierte bekam acht, der Zweite sechs, der Dritte vier, der Vierte drei usw. Punkte. Jeweils die drei von maximal vier Teilnehmern einer Mannschaft kamen in die Wertung.

"Die Begeisterung war riesig", registrierte der Trierer Bezirksvorsitzende aber auch einen bisher nicht gekannten Mannschaftsgeist Die "tolle Atmosphäre" mit Musik lobte auch die Teamleiterin der Mädchen, die ehemalige deutsche Juniorenmeisterin Christiane Dobmeier. Die Berufung in die Bezirksauswahl sei für die Nachwuchsathleten, die (noch) zu schwach für die entsprechenden Teams auf Rheinland-Ebene sind, ein toller Motivationsschub. Ein wichtiger Schritt, um den (leistungsmäßigen) Mittelbau in der Leichtathletik zu stärken.

Für den Höhenflug schlechthin sorgte Dominik Horne. Der 14-Jährige von der LG Bernkastel-Wittlich übersprang 1,80 Meter. Auch über 60 Meter Hürden (8,90 Sekunden) und im Kugelstoßen (13,95 Meter) erzielte Horne die Tagesbestleistung. Bei den Mädchen verpasste die beste Kugelstoßerin Silke Martini (LG Bernkastel-Wittlich) mit 10,87 Metern ihre Bestleistung, mit der sie 2004 die LVR-Bestenliste der 14-Jährigen anführte, nur um einen Zentimeter.

Mit drei gleichen Zeiten endete der 60-Meter-Sprint. Die schnellste B-Schülerin Nina Schwind (LG Bernkastel-Wittlich), im vergangenen Jahr Bundessieger der Elfjährigen im Supersprinterfinale in Berlin, lief in 8,38 Sekunden exakt die gleiche Zeit, wie die beiden Erstplatzierten bei den Schülerinnen A, Nora Günter (LG Bernkastel-Wittlich) und Lisa Hartmann (LG Bitburg-Prüm). Bei den Jungs war Daniel Martini (LG Bernkastel-Wittlich) in 7,46 Sekunden am schnellsten unterwegs.

Spannende Rennen gab es auf den Mittelstrecken. Philipp Werland (LG Bernkastel-Wittlich) sorgte über 1000 Meter lange Zeit fürs Tempo, ließ dann Steven van Damme passieren, um den Vertreter Luxemburgs im Endspurt knapp zu schlagen. Der Nervenkitzel im 800-Meter-Rennen der Mädchen war ein ganz anderer. Nicht wer gewinnt war die Frage, sondern wie schnell Julia Dobmeier sein würde. Am Ende steigerte die 13-Jährige vom TV Hermeskeil ihre Bestzeit um vier Sekunden auf 2:24,79 Minuten.

Holger Teusch

Ergebnisse:

Schülerinnen WSA,60 m: 1. Nora Günter (LG Bernkastel-Wittlich) 8,38, 2. Lisa Hartmann (LG Bitburg-Prüm) 8,38, 3. Anjuli Busch (LG Bernkastel-Wittlich) 8,46. 800 m: 1. Julia Dobmeier (TV Hermeskeil) 2:24,79, 2. Sophie Margue (Luxemburg) 2:31,95, 3. Nora Günter (LG Bernkastel-Wittlich) 2:32,87. 4 x 200 m: 1. Bezirk Trier 1:50,67, 2. Luxemburg 1:53,06. 60 m Hürden: 1. Lisa Hartmann (LG Bitburg-Prüm) 9,62, 2. Silke Martini (LG Bernkastel-Wittlich) 9,85, 3. Marie-Christine Baustert (LG Bitburg-Prüm) 10,08. Hoch: 1. Marie-Christine Baustert (LG Bitburg-Prüm) 1,51, 2. Melanie Orville (Luxemburg) 1,48, 3. Anne Flies (Luxemburg) 1,40. Kugel: 1. Silke Martini (LG Bernkastel-Wittlich) 10,87, 2. Nadia Bellagamba (Luxemburg) 10,86, 3. Lisa Krämer (LG Bernkastel-Wittlich) 10,18.

Schülerinnen WSB, 60 m:1. Nina Schwind (LG Bernkastel-Wittlich) 8,38, 2. Kathrin Horst (Gerolsteiner LGV) 8,48, 3. Emmy Kohl (Luxemburg) 8,61. 800 m: 1. Charline Mathias (Luxemburg) 2:36,70, 2. Carole Kill (Luxemburg) 2:40,60, 3. Nora Mahrouk (Gerolsteiner LGV) 2:42,33. 4 x 200 m: 1. Luxemburg 2:00,12, 2. Bezirk Trier 2:00,42. 60 m Hürden: 1. Gina Reuland (Luxemburg) 10,55, 2. Catarina Ferreira (Luxemburg) 10,75, 3. Eileen Geipel (TG Konz) 10,96. Weit: 1. Nina Schwind (LG Bernkastel-Wittlich) 4,68, 2. Gina Reuland (Luxemburg) 4,63, 3. Noemie Rausch (Luxemburg) 4,61. Kugel: 1. Claire Schumacher 7,28, 2. Carine Schilt 7,08, 3. Noeme Pleimling 7,01.

Schüler MSA, 60 m:1. Daniel Martini (LG Bernkastel-Wittlich) 7,46, 2. Alexander Jullien (LG Bernkastel-Wittlich) 7,69, 3. David Gilles (Luxemburg) 7,84. 1000 m: 1. Philipp Werland (LG Bernkastel-Wittlich) 2:51,02, 2. Steven van Damme (Luxemburg) 2:51,82, 3. Yannik Duppich (Gerolsteiner LGV) 2:52,71. 4 x 200 m: 1. Bezirk Trier I 1:47,06, 2. Bezirk Trier II 1:47,90, 2. Luxemburg 1:49,27. 60 m Hürden: 1. Dominik Horne (LG Bernkastel-Wittlich) 8,90, 2. Bob Lallemang (Luxemburg) 9,75, 3. Christopher Dederichs (LAC Wittlich) 9,94, 4. Sebastian Gessinger (LG Bernkastel-Wittlich) 9,96, 5. Philipp Polis (TG Konz) 9,98. Hoch: 1. Dominik Horne (LG Bernkastel-Wittlich) 1,80, 2. Christopher Dederichs (LAC Wittlich) 1,63, 3. Alexander Beyer (LG Bitburg-Prüm) 1,60. Kugel: 1. Dominik Horne (LG Bernkastel-Wittlich) 13,95 m, 2. Sven Roth (LG Bernkastel-Wittlich) 11,12, 3. Alexander Jullien (LG Bernkastel-Wittlich) 10,76.

Schülerinnen MSB,60 m: 1. Raphäel Gang (Luxemburg) 8,20 Sek., 2. Michel Jaeger (Luxemburg) 8,45, 3. Christoph Mayer (LAC Wittlich) 8,48. 1000 m: 1. Charel Grethen (Luxemburg) 3:06,55 Minuten, 2. Pol Petit (Luxemburg) 3:07,24, 3. Manuel Oster (Post-Sport-Telekom Trier) 3:09,87. 4 x 200 m: 1. Luxemburg 1:56,76 Minuten, 2. Bezirk Trier 2:00,56. 60 m Hürden: 1. Christopher Mayer (LAC Wittlich) 10,53, 2. Daniel Liesch (Luxemburg) 11,67, 3. Nils Dobmeier (TV Hermeskeil) 11,98. Weit: 1. Raphäel Gang (Luxemburg) 4,75, 2. Daniel Liesch (Luxemburg) 4,72, 3. Nils Dobmeier (TV Hermeskeil) 4,51. Kugel: 1. Daniel Liesch (Luxemburg) 9,30, 2. Fabian Jüngling (LG Bernkastel-Wittlich) 7,65, 3. Yves Börger (Luxemburg) 7,44.

<