Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

Seltec-Software

Der Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) arbeitet seit Jahren erfolgreich mit der Softwarefirma Seltec aus Österreich zusammen. Nun hat der Deusche Leichtathletik-Verband einen Vertrag mit der Seltec geschlossen, sodass die bisherigen Lizenzkosten pro Verein wegfallen.

Im Rahmen des Vertrages zwischen Seltec und dem DLV, unter finanzieller Beteiligung der Landesverbände, können ab dem 01.12.2019 die Landesverbände, deren Unterorganisationen (Kreise, Bezirke, Regionen), sowie die dort organisierten Mitgliedsvereine, TAF 3 für die Verbandsveranstaltungen sowie bei der jeweiligen zuständigen Verbandsorganisation angemeldete Wettkämpfe im Rahmen der Gebührenordnung des jeweiligen Landesverbandes nutzen. Damit entfällt die jährliche Gebühr für die Nutzung von TAF 3, die bislang an die Firma Seltec entrichtet werden musste.

Was ist TAF 3?

TAF 3 ist ein netzwerkfähiges Programm* für die Durchführung stadionnaher Veranstaltungen (Einzel, MK, Team). Für den o.g. Veranstalterkreis sind folgende Module zusätzlich in der TAF 3-Lizenz enthalten: Timing  Client,  Technical  Client,  Stellplatzmanager,  WebTeC,  (Live-)  Online-Ergebnisdienst  und  Online- Bestenlistentool auf einem zentralen Server (via Leichtathletik.de), LiveBoard, Ausdauer-Programmmodul. TAF3 kann Online-Meldungen von LA.Net, LADV (ladv.de) und freie Meldedateien als CSV-Dateien importieren.

Wer kann TAF 3 nutzen?


TAF 3 können die Landesverbände, deren Unterorganisationen (Kreise, Bezirke, Regionen), sowie die dort organisierten Mitgliedsvereine für alle angemeldeten Leichtathletikveranstaltungen nutzen.

Ab wann kann TAF 3 genutzt werden?

TAF 3 kann laut Vertrag ab dem 01.12.2019 genutzt werden.

Wie kommen die Nutzer an TAF 3?

TAF 3 kann über www.lanet2.de/software heruntergeladen werden. Die jährliche Lizenz muss vor der Nutzung durch den jeweiligen Landesverband bestätigt werden. Eine genaue Erklärung zur Verfahrensweise kann hier eingesehen werden.

<